Notfälle 24h unter 05605-70978

Nierendiät

Nierendiät2017-10-04T03:03:40+00:00

Nierendiät für Hund und Katze

Diätetische Maßnahmen sind bei chronischen Nierenerkrankungen von Hund und Katze ein wesentlicher Bestandteil einer erfolgreichen Behandlung.

Diätetisches Grundprinzip

Eine Nierendiät muss einen niederen Gehalt an Proteinen und Phosphor haben sowie zusätzlich mit Calcium und Vitamin D angereichert sein. Frisches Wasser sollte dauernd angeboten sein.

Beispiele von Nierendiäten für einen Hund (Zusammensetzung pro 1kg Futter)

Rezept A

  • 200g Rinderleber
  • 150g gekochte Eier
  • 150g gekochter Reis
  • 40g Rindertalg
  • 10g Calciumcarbonat
  • Vitamin- & Spurenelemente durch entsprechende Präparate beifügen

Rezept B (Nelson & Couto 1998, in Small Animal Internal Medicine)

  • 125 g Rinderhack
  • 2 Tassen gekochter Reis ohne Salz
  • 1 hart gekochtes Ei
  • 3 Scheiben Weißbrot
  • 5 g Calciumcarbonat
  • Vitamine & Spurenelemente durch entsprechende Präparate beifügen

Diese Diät ist etwas trocken und die Akzeptanz durch die Tiere kann durch Hinzufügen von etwas Wasser (keine Milch!) verbessert werden. Aufbewahrung erfolgt zugedeckt im Kühlschrank.
Diese Diät enthält ca. 1500 kcal/kg Futter.
Fütterungsempfehlung: ca. 500 g Futter pro Tag und 10 kg Körpergewicht

Beispiel einer Nierendiät für eine Katze (Nelson & Couto 1998, in Small Animal Internal Medicine)

  • 250g Leber (Rind, Geflügel oder Schwein)
  • 2 große hartgekochte Eier
  • 2 Tassen gekochter Reis ohne Salz
  • 1 Teelöffel Pflanzenöl
  • 5 g Calciumcarbonat
  • 1/4 Teelöffel Kaliumchlorid (Salzersatz)
  • Vitamin- & Spurenelemente durch entsprechende Präparate beifügen
  • mindestens 250 mg Taurin pro Tag

Diese Diät ist etwas trocken und die Akzeptanz durch die Tiere kann durch Hinzufügen von etwas Wasser (keine Milch!) verbessert werden. Aufbewahrung erfolgt zugedeckt im Kühlschrank.
Diese Diät enthält ca. 1270 kcal/kg Futter.
Fütterungsempfehlung: ca. 125 g Futter pro Tag und 2,5 kg Körpergewicht

Geeignete Futtermittel sind

  • Kartoffeln (sehr wenig Protein und Phosphor)
  • fettes Schweinefleisch (mäßig Protein, wenig Phosphor)
  • Pansen (wenig Protein und Phosphor)

Verboten sind!

  • große Mengen Rindfleisch (hoher Proteingehalt)
  • Knochen (hoher Phosphorgehalt)
  • Haferflocken (hoher Protein und Phosphorgehalt)
  • kommerziell erhältliche Standard-Futtermittel nur selten geeignet, da zu eiweiß- und phosphorreich

Spezielle Nierendiäten als Fertig-Futtermittel sind über Ihren Tierarzt erhältlich

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung