Notfälle 24h unter 05605-70978

Informationen für Pferdebesitzer

Informationen für Pferdebesitzer2017-12-31T12:26:25+00:00

Fohlenerstversorgung

Sind die Geburt und die ersten Lebensstunden des Fohlens ohne Schwierigkeiten überstanden, sollte zwischen 12 und 24 Stunden danach eine Fohlenerstversorgung durch einen Tierarzt erfolgen.

Dabei untersucht der Haustierarzt die Stute auf mögliche Geburtsverletzungen und die Nachgeburt auf Vollständigkeit.

Das neugeborene Fohlen erfährt eine gründliche Allgemeine Untersuchung, bei der besonderes Augenmerk auf Augen, Mundhöhle, Schleimhäute, Herz- Kreislaufsystem, Atmung, Nabel, Gelenke, Stellung der Gliedmassen, Harnabsatz sowie Abgang des Darmpechs gelegt wird.

Zudem ist die Entnahme und Untersuchung einer Blutprobe empfehlenswert. Daraus können festgestellt werden, ob das Fohlen genügend und qualitativ ausreichendes Kolostrum (Erstmilch, Biestmilch) aufgenommen hat und, ob Hinweise auf kommende Fohlenerkrankungen bestehen.

Zusätzlich können dem neugeborenen Fohlen Schutzimpfungen verabreicht werden.